Das Schwert des Geistes, welches das Wort Gottes ist. Eph. 6,17

Ist Gott ein Mann oder eine Frau?

Gott Mann oder Frau

Immer wieder bekommt man als Christ davon zu hören, wie einige Feministinnen versuchen, die Bibel auszulegen. Sie geben sich größte Mühe dabei, Gott als weiblich darzustellen, was aber nicht auf allzu große

5547026834_4b6f7599fc_b
Wie sieht Gott aus? 

 Resonanz stößt. Auf der anderen Seite ruht in fast jedem Menschen die Vorstellung, das Gott ein alter bärtiger Mann mit freundlich-ernstem Lächeln ist.

 

 

 

Zum Glück aber treffen beide Ansichten nicht zu- zu weit von der Wahrheit ist die Fantasie, Gott sei ein Mann, oder gar eine Frau. Gott ist Gott und er definiert sich nicht durch das Weltbild seiner Geschöpfe.

Lasst mich es an einem Beispiel verdeutlichen: Thomas Alva Edison ist der Mann

800px-thomas_edison2
Thomas Alva Edison 

mit den am meisten patentierten Ideen weltweit. 2332 Patente hat er angemeldet, um genau zu sein. Wenn wir nun Thomas Alva Edison beschreiben wollen, greifen wir doch natürlich nicht auf seine Patente zurück um seinen Charakter oder seine Natur zu beschreiben. Wir diskutieren nicht, ober er eher eine Glühlampe oder ein Telegraph oder ein Telefon ist. Nein, er steht über seinen Kreationen.

Dasselbe gilt auch für Gott. Er steht über seinen Kreationen und ist auf jeden Fall kein Mensch. Auch wenn wir in seinem Bilde geschaffen sind, heißt doch niemals, dass er nach unserem Bilde geformt ist und deswegen durch die uns bekannten Grenzen definiert wird.

Gott ist nicht ein Mensch, daß er lüge, noch ein Menschenkind, daß ihn etwas gereue. 4.Mo. 23,19

Gott kann nicht durch die beschränkte Sicht seiner Geschöpfe definiert noch erklärt werden. Deswegen ist das Bild, Gott sähe aus wie ein alter bärtiger Mann, viel zu schwach, um die Wahrheit zu beschreiben. Und der Gedanke, dass Gott eine Frau sei ist umso falscher, weil zu der unvollständigen Gotteserkenntnis noch eine voreingenommene Weltanschauung tritt, die nicht daran interessiert ist, Gott in der Form zu erkennen, wie er sich selbst den Menschen offenbart.

Wie finden nun heraus, wer, wie und was Gott wirklich ist? Die Antwort lautet: durch seine Selbstoffenbarung in der Heiligen Schrift. Johannes sagt:

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Joh. 1,1

Gott selber ist das Wort, moderner ausgedrückt könnte man sagen “Die Information” alphabet-1679750_1920(näheres dazu von Werner Gitt in einem sehr ausführlichen Buch). Ein Teil dieser großen Information, die Gott beschreibt, ist in der Bibel niedergeschrieben. Die Bibel ist somit der Quelltext für ein Bild, das Gott in seiner Größe abbildet. Wenn wir nun zur Gotteserkenntnis gelangen wollen, dann geht kein Weg an der Heiligen Schrift vorbei, denn Jesus sagt:

Ihr erforscht die Schriften, weil ihr meint, in ihnen das ewige Leben zu haben; und sie sind es, die von mir Zeugnis geben. Joh. 5,39

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter abonnieren

Mehr auf Gladium Spiritus:

Eine kostenlose Bibel für dich!

Möchtest du eine Bibel und ein wenig Zusatzmaterial haben?

Dann folge dem Link:

Kostenlosebibel.de

Gottesdienst per Telefon übertragen

Du oder Deine Gemeinde möchte den Gottesdienst per Telefon übertragen?
Auf gottesdienst-telefon.de wird dir erklärt, wie das funktioniert und was du dafür benötigst.
Hier klicken

Christliche deutsche Blogs

In einem Telegramkanal habe ich einige bibeltreue deutsche Blogs eingefügt.

Christliche deutsche Blogs

Klicke auf den Button um zu dem Kanal zu kommen
Telegram

Gladium Spiritus folgen?

Formular ausfüllen abschicken und immer über neue Beiträge informiert sein.

%d Bloggern gefällt das: